Zeitschriftenbeiträge

1997-08-01_ihknordschwarzwald

IHK Nordschwarzwald, Heft 7/8 97, 6

Tobias H. Strömer

Cyberbasar - Kaufverträge per E-Mail

Kaufhäuser und Buchläden, Makler und Rechtsanwälte, gar Weingeschäfte und Pizzabäcker streben ins Netz, um ihre Produkte feilzubieten. Und: einige bieten neben Informationen und Bestellmöglichkeiten tatsächlich interaktive Vorteile. Damit beginnt langsam der Rubel auf dem elektronischen Rummelplatz zu rollen. Wie immer, wenn es um viel Geld geht, gibt es Stoff für Rechtsstreitigkeiten.

1997-07-01 karrierefuehrer

Karriereführer 1997/ 98, 51

Tobias H. Strömer

Commerce & Recht - Alter Wein in neuen Schläuchen

Im Internet und mit dem Internet wird zunehmend Geld verdient. Eine besondere Bedeutung kommt dabei Geschäftskontakten oder Verträgen zu, die über das elektronische Medium selbst zustandekommen. Die Umsätze, die heute weltweit im Internet erzielt werden, sollen bösen Zungen zufolge zwar gerade einmal den Jahreseinnahmen von zwei normalen Supermärkten entsprechen. Es bedarf aber keiner prophetischen Gabe vorauszusehen, dass sich das rasch ändern wird. Diese völlig neue Art, nicht mündlich oder schriftlich, sondern elektronisch miteinander zu kommunizieren, zu verhandeln und zu kontrahieren - der »Electronic Commerce« also - wirft eine Reihe von Rechtsfragen auf, die zum Teil noch ungelöst sind.

1997-03-03 autohaus

AUTOHAUS, Heft 5/1997,  48

Tobias H. Strömer

Net und Recht
Rechtsfragen rund um die eigene Homepage

Immer mehr Autohändler präsentieren sich im Internet. Nicht jeder achtet dabei auf die rechtliche Seite seiner Internetpräsenz. Wenn dann die Abmahnung kommt, können die der Gegenseite zu erstattenden Anwaltshonorare schnell vierstellige Beträge ausmachen.

1996-05-01 nu

NEUE UNIVERSAL, Mai 1996, 10

Tobias H. Strömer

Protel unter Beschuss

Die Protel Telekommunikations GmbH, die als erster Internetprovider seit dem 1. Januar 1996 Internetzugänge bundesweit über 0130-Nummern anbietet, gerät zunehmend unter Beschuss.

pconline

BUSINESS ONLINE seit 03/96

Tobias H. Strömer

BUSINESS ONLINE - Online-Recht

Die Zeitschrift BUSINESS ONLINE, die sich an Unternehmer und Führungskräfte richtete, die im und mit dem Internet Geld verdienen möchten, erschien seit März 1996. Rechtsanwalt Strömer beantwortete dort in einer ständigen Kolumne businessorientierte Fragen des Online-Rechts. Seit Anfang 1999 erschien die Zeitschrift unter dem Titel SCREEN BUSINESS ONLINE, inzwischen ist sie eingestellt.

Beiträge

Aus unserem Angebot

markeSie möchten Ihre Wunschmarke, Ihren Werbeslogan oder Ihr Logo als Marke schützen? Wir zeigen Ihnen, wie das geht, und melden die Marken für Sie an. Unser Honorar: Deutsche Marken: 446,25 € (375,00 € zzgl. MwSt.), Unionsmarken und IR-Marken: 892,50 € (750,00 € zzgl. MwSt.).

Aus unserer Praxis

Sie interessieren sich dafür, bei welchen Entscheidungen wir am Verfahren beteiligt waren? Schauen Sie in unsere Entscheidungssammlung. Sie erkennen unsere Mitwirkung am Zeichen eigenesache im Leitsatz der Entscheidung.

Zum Seitenanfang