1997-06-18_onlinepraxis 

Tobias H. Strömer

Rechtsfragen beim Electronic Commerce

Auch Unternehmer beginnen zu merken, dass geschäftliche Korrepondenz per E-Mail schnell und effizient abgewickelt werden kann. Die Selbstdarstellung auf Webseiten reizt viele Marketingverantwortliche. Schon heute benutzen Untersuchungen zufolge mehr Geschäftsleute als Studenten das Internet. Wo wirtschaftliche Interessen aufeinander stoßen, sind schnell die Juristen gefragt. Und die tun sich mit dem Cyberspace noch recht schwer.

ONLINE PRAXIS - Erfolgreich unterwegs in allen Datennetzen, Rudolf Haufe Verlag, Loseblattsammlung, Beitrag »Rechtsfragen beim Electronic Commerce«, Gruppe 9.3 Sicherheit und Recht, Seite 9.

 

Aus unserem Angebot

markeSie möchten Ihre Wunschmarke, Ihren Werbeslogan oder Ihr Logo als Marke schützen? Wir zeigen Ihnen, wie das geht, und melden die Marken für Sie an. Unser Honorar: Deutsche Marken: 446,25 € (375,00 € zzgl. MwSt.), Unionsmarken und IR-Marken: 892,50 € (750,00 € zzgl. MwSt.).

Aus unserer Praxis

Sie interessieren sich dafür, bei welchen Entscheidungen wir am Verfahren beteiligt waren? Schauen Sie in unsere Entscheidungssammlung. Sie erkennen unsere Mitwirkung am Zeichen eigenesache im Leitsatz der Entscheidung.

Zum Seitenanfang