Medienauftritte

Derzeit sind 166 Auftritte erfasst. Weitere Medienauftritte der Kanzlei finden Sie vorläufig hier.

15. Juni 2003, »Haftung für SPAM und Dialer«, Kurzinterview, Sat 1, Planetopia, 22:45 Uhr

2003-06-03 wdr3. Juni 2003, »Streit bei E-Bay«, Live-Interview, WDR, Aktuelle Stunde, 18:00 Uhr

2003-04-29 wz»Vorwürfe unbedingt prüfen, erst dann Handeln«! Immer mehr Betreiber von Wensites geraten in das Visier von Rechteinhabern, vor allem, wenn es um die Verletzung von Urheberrechten geht. Herr Rechstanwalt Strömer gab in der Westdeutschen Zeitung vom 29. April 2003 Tipps zum Umgang mit Abmahnungen und Anwälten.

 

2003-04-03 wiwoImmer mehr Anbieter nutzen E-Mails, um ihre Werbebotschaften an den Mann zu bringen. Und das meist ohne die Einwilligung der Empfänger, die sich über volle E-Mail-Briefkästen ärgern. In einem Interview mit der Redaktion der Zeitung Wirtschaftswoche erläuterte Herr Rechtsanwalt Strömer im April 2003, wie man sich gegen allzu aufdringliche Werber wehren kann.

 

2003-03-11 sat1Lottospielen im Internet: Ein Mausklick reicht. Doch wo viel Geld zu holen ist, da sind die schwarzen Schafe nicht weit. Rechtsanwalt Strömer erklärte in der Sendung Akte03 am 11. März 2003 bei SAT1, worauf Internetspieler achten müssen. 

»Urheberrechte an Musik und Filmen im Internet«, Studiogast, Planetopia, Sat 1, 22:50 Uhr

 

2003-03-05 wiwo.deWas genau muss ich beachten, wenn ich im Internet ene Website einrichte? Wie kann ich Abmahnungen vorbeugen? Und was kann ich tun, wenn das Kind in den Brunnen gefallen ist? Rechtsanwalt Strömer beantwortete im Chat von wiwo.de am 5. März 2003 Fragen von Internetnutzern.

 

2003-01-11 wdrWer fremde Fotos auf der eigenen Website verwendet, riskiert schnell eine Abmahnung wegen Urheberrechtsverletzung. Rechtsanwalt Strömer erklärte im Gespräch mit Wolfgang Back im ComputerClub des WDR am 11. Januar 2003, was urheberrechtlich zulässig ist und worauf Nutzer bei der Gestaltung ihres Internetangebots sonst achten sollten

2002-12-01 ardWer gebrauchte Waren im Internet kauft, macht manchmal böse Erfahrungen, wenn es um die Haftung für Mängel geht. Aus rechtlicher Sicht zieht aber oft der Verkäufer den Kürzeren, weil er die Haftung nicht ordnungsgemäß ausschließt. Rechtsanwalt Strömer erläuterte am 1. Dezember 2002 im »Ratgeber Recht« der ARD, welche Rechte dem Käufer beim Online-Kauf zustehen.

2002-11-23 wdr23. November 2002, »Datenschutz bei Payback-Kundenkarten«, Live-Interview, WDR Aktuelle Stunde

»Telekommunikation und Verbraucherschutz«, Kurzinterview, WDR, NRW am Mittag

Aus unserem Angebot

markeSie möchten Ihre Wunschmarke, Ihren Werbeslogan oder Ihr Logo als Marke schützen? Wir zeigen Ihnen, wie das geht, und melden die Marken für Sie an. Unser Honorar: Deutsche Marken: 446,25 € (375,00 € zzgl. MwSt.), Unionsmarken und IR-Marken: 892,50 € (750,00 € zzgl. MwSt.).

Aus unserer Praxis

Sie interessieren sich dafür, bei welchen Entscheidungen wir am Verfahren beteiligt waren? Schauen Sie in unsere Entscheidungssammlung. Sie erkennen unsere Mitwirkung am Zeichen eigenesache im Leitsatz der Entscheidung.

Zum Seitenanfang