Datenschutz
Haftung
Internet/WWW
Mailboxen
Online-Dienste
Pornographie
Sonstiges
Strafrecht
Unlauterer Wettbewerb
Urheberrecht
Verträge
 
    Darf ich als Systembetreiber die Netmail, die durch mein System geroutet wird, lesen, wenn ich technisch dazu in der Lage bin?

Systembetreiber haben normalerweise Besseres zu tun, als private Nachrichten anderer zu lesen. Strafbar machen sie sich trotzdem nicht, wenn sie mitlesen. Das Briefgeheimnis gilt ausdrücklich nur für verschlossene Schriftstücke, also nicht für elektronisch übermittelte Dokumente. Der Straftatbestand des Ausspähens von Daten betrifft nur solche Daten, die gegen unberechtigten Zugang besonders gesichert sind, etwa verschlüsselte Nachrichten. Und das Fernmeldegeheimnis, das mit dem Fernmeldeanlagengesetz geschützt werden soll, verbietet zwar die Weitergabe von privaten Nachrichten, nicht aber die bloße Kenntnisnahme. Der Entwurf eines neuen Telekommunikationsgesetzes, das voraussichtlich am 1. Januar 1998 in Kraft treten wird, untersagt allerdings ausdrücklich auch schon das Mitlesen.